Überspringen
Cleanzone Plaza in Action
18. + 19.11.2020 Frankfurt am Main Jetzt anmelden

Themen & Events

Ob topaktuelle Informationen oder der Austausch mit Experten. Die zahlreichen Events und Top-Themen der Cleanzone bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Reinraumwissen zu erweitern und zu vertiefen.

Cleanzone Conference mit starken Partnern – Stand 1.2 H22

Zuhörer beim Cleanzone Kongress

Völlig neu präsentiert sich das Herzstück des Eventprogramms, die Cleanzone Conference. In konzentrierten Vorträgen rückt sie Zukunftsthemen der Branche in den Vordergrund und wird zum zentralen Vortragsareal auf der Fachmesse. Partner der Konferenz und jeweils für die inhaltliche Gestaltung eines Moduls zuständig sind das Deutsche Reinrauminstitut (DRRI), der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und der internationale Reinraumverband (ICCCS).

Diese Sprecher erwarten Sie u.a. bei der Cleanzone Conference

Cleanzone Conference Modul 1 (A)
— energized by ICCCS —
(International Confederation of Contamination Control Societies)

19.11.2019, 10 - 13 Uhr

„In den Vorträgen unseres Blocks auf der Cleanzone Conference beleuchten Experten aktuelle ISO-Standards.“

Koos Agricola, Chairman of the ICCCS Education Committee

„Als internationale Fachmesse bietet die Cleanzone die geeignete Plattform, um wichtige Themen der Reinraumtechnik mit einem Publikum aus der ganzen Welt zu diskutieren und den Wissenstransfer über Ländergrenzen voranzutreiben. In den Vorträgen unseres Blocks auf der Cleanzone Conference beleuchten Experten aktuelle ISO-Standards. Sie gehen auf die Bedeutung der internationalen Standardisierung für den Produkthandel, die nachhaltige Planung und den Betrieb von Reinräumen, die Weiterbildung und die einheitliche Produktqualität ein.“

Cleanzone Conference Modul 2 (B)
— energized by DRRI e.V. —
(Deutsches ReinRaumInstitut e.V.)

19.11.2019, 14 - 17 Uhr

„Die Cleanzone ist eine hervorragende Messe, um Zukunftsthemen der Branche lebendig darzustellen.“

Dr. Gernod Dittel, Vorstandsvorsitzender des DRRI

„Die Cleanzone ist eine hervorragende Messe, um Zukunftsthemen der Branche lebendig darzustellen. Ich kann sie an den Ständen der Aussteller begreifen und zwar nicht nur theoretisch sondern auch händisch und auf der Konferenz mehr über sie von Experten lernen. Das DRRI als Interessensvertreter der Reinraum-Industrie bildet auf der Cleanzone beide Aspekte ab. Wir sind mit einem großen Gemeinschaftsstand auf der Messe und tragen mit unserem Know-how zum diesjährigen Programm der Cleanzone Conference bei. In unserem Themenblock erhalten die Teilnehmer einerseits technologische Grundlagen und andererseits Visionen für die Reinraumproduktion von morgen.“

Cleanzone Conference Modul 3 (C)
— energized by VDI e.V. —
(VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.)

20.11.2019, 10 - 13 Uhr

„Die Cleanzone bietet als interdisziplinäre Fachmesse den geeigneten Rahmen, um die neuen Richtlinien einem breiten Publikum zu präsentieren.“

Thomas Wollstein, VDI

„Die technologische Entwicklung der letzten Jahre führte zu immer neuen Anforderungen an die Reinraumtechnik - beispielsweise müssen Nanopartikel ganz anders betrachtet werden als größere Einheiten. Zu den neuen Themen sind eine Reihe neuer VDI-Richtlinien entstanden. Im VDI-Modul der Cleanzone Conference werden Experten aus den Richtlinienausschüssen diese neuen Richtlinien vorstellen und ihre Auswirkungen erläutern. Außerdem werden sie auf die Bedeutung von Standards und den Nutzen, den jedes Unternehmen und jeder Mitarbeiter durch aktive Beteiligung an der Regelsetzungsarbeit haben kann, eingehen. Die Cleanzone bietet als interdisziplinäre Fachmesse den geeigneten Rahmen, um die neuen Richtlinien einem breiten Publikum zu präsentieren.“

Ladies@cleanzone:

Der Vortrag Faszination Weltall – Frauenpower zwischen Atmosphäre und Orbit von Claudia Kessler, der Gründerin des Start-ups „Die Astronautin“.
Ihren Vortrag hält sie im Rahmen der Cleanzone Conference am 20.11.2019 um 14.00 Uhr, Stand 1.2 H22.

Claudia Kessler, Gründerin der Initiative „Die erste deutsche Astronautin“
Claudia Kessler, Gründerin der Initiative „Die erste deutsche Astronautin“

Frau Kessler, warum werden Sie auf der Messe Cleanzone einen Vortrag über Ihr Projekt „Die Astronautin“ halten?

Es gibt noch immer viel zu wenige Frauen in Technologieberufen. Das gemeinsame Anliegen von Ladies@Cleanzone im Rahmen der Messe Cleanzone und des Projektes „Die Astronautin“ ist es, auf die Rolle der Frauen in der Naturwissenschaft und Technik hinzuweisen. Frauen in Technologieberufen haben viel zu bieten, werden aber noch viel zu wenig gesehen. Das muss sich ändern.

Und deshalb haben Sie Ihr Projekt „Die Astronautin“ ins Leben gerufen?

Genau. Wir möchten Frauen und Mädchen Vorbilder geben. Wir möchten Visionen und Träume wecken. Um Astronautin zu werden, müssen Frauen bestimmte Vorkenntnisse haben. Sie müssen Wissenschaftlerin sein. Nur dann können sie ihren Traum vom Flug ins Weltall erfüllen. Hier setzen wir an, um mit Workshops und Vorträgen neue Wege und Möglichkeiten für Frauen in Technologieberufen aufzuzeigen.

Beschreiben Sie bitte kurz Ihr Projekt!

Unser Ziel ist es, die erste deutsche Astronautin auf eine Forschungsmission zur ISS zu entsenden. Damit wollen wir Frauen und Mädchen für technische Berufe und ein naturwissenschaftliches Studium begeistern. Zusätzlich soll bei ihrem ISS-Aufenthalt mit einem Experimentprogramm erforscht werden, wie der weibliche Körper in der Schwerelosigkeit reagiert. Dazu haben wir 2016 das Start-up „Die Astronautin gGmbH“ gegründet. Hier arbeitet ein Team von mehr als zehn Ingenieuren und Ingenieurinnen daran, die beiden Finalistinnen auf ihre Mission vorzubereiten. Außerdem gibt es ein Team, das sich um die Finanzierung kümmert.

Welche Schnittstellen gibt es zur Reinraumtechnologie und der Messe Cleanzone?

Eine ganze Menge: Auch in der Luft- und Raumfahrt wird unter Reinraumbedingungen gearbeitet. Das Thema ist dort von großer Bedeutung. Die beiden Astronautinnen, von denen eine im Jahr 2020 zur ISS fliegen wird, üben zum Beispiel die kontaminationsfreie Bearbeitung von Instrumenten in einer sogenannten „Glovebox“ und führen dort wissenschaftliche Experimente durch. Und natürlich ist es sowohl unser Anliegen als auch das der Messe, für mehr Gleichberechtigung von Frauen in technologisch-wissenschaftlichen Berufen einzutreten.

Wagen wir doch einmal einen Blick in die Zukunft, in die weibliche Zukunft. Was wird sich aus Ihrer Sicht in den kommenden Jahren verändern?

Generell werden Leben und Arbeiten sich sehr viel mehr vermischen. Zusammen mit der zunehmenden Digitalisierung ergeben sich mehr Freiheiten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die den Frauen zugutekommen. Doch wir müssen viel weiter denken: Bereits heute gibt es die ehrgeizigen Pläne von Elon Musk, 2025 mit der Besiedelung des Mars zu beginnen. Wenn wir diese Pläne tatsächlich umsetzen wollen, dann geht das nicht ohne gut ausgebildete und engagierte Frauen. Frauen sind für die Zukunft der Menschheit, für die Bewahrung der Erde, für die Natur und unsere Ressourcen essentiell. Und alles, was produktiv sein soll, braucht Gleichberechtigung.

Cleanzone Award – Stand 1.2 B02

Der in der Branche renommierte Cleanroom Award wird zum Cleanzone Award. Frank Duvernell, langjähriger enger Partner der Cleanzone und Stifter des Cleanroom Awards, übergab den Preis an die Messe Frankfurt, die ihn als Cleanzone Award fortführt. Neuer Partner ist der Wiley-Verlag mit seiner Fachpublikation Reinraumtechnik. Insgesamt acht Anwärter auf den Award präsentieren ihre Neuentwicklung auf der Cleanzone am 19. + 20. November in Frankfurt.

Der Cleanzone Award richtet sich weltweit an Firmen, Organisationen, wissenschaftliche Einrichtungen sowie Einzelpersonen.

Gesucht werden wegweisende Fortschritte hinsichtlich Innovation, Nachhaltigkeit und Effizienz im Bereich der Reinraumtechnologie. Diese Konzepte werden während der Cleanzone vorgestellt. Die beste Konzeption wird vom Messepublikum ausgewählt.

Teilnehmen am Cleanzone Award kann jeder, dessen Idee einen Technologievorsprung  oder Effizienzgewinn in der Reinraumbranche bewirken könnte.

Der Bewerbungsschluss ist abgelaufen.

Partner

Cleanzone Award Winner 2019 ...

Cleanzone Award Gewinner

Friedrich Sailer: Hygienic Design Magnet – Magnetic Mounting Solution for Cleanrooms

Die Unternehmen und ihre Neuheiten:

Cleanroom.de: myCleanroomShopAR –  Gamechanger in cleanroom E-Commerce

Commend:  Commend Emergency and Danger Response System for Clean Rooms ENSURING LOW RISK FOR HIGH TECH

Friedrich Sailer: Hygienic Design Magnet – Magnetic Mounting Solution for Cleanrooms

Elis: Reusable Autoclave Bags

Ergo/Physion:  Tension Terminator: Das Verspannungsvernichtungsgerät

ISO One: ISO Geo

RAL: The new standard colour RAL 9012

VWR: ViVi® – designed for high performance

Die Präsentation der Nominierungen findet am 19. November 2019, um 13 Uhr, in der Cleanzone Conference (Stand 1.2 H22) statt. Der Zutritt ist für alle Interessierten kostenfrei.

Die Preisverleihung des Cleanzone Award findet am 20. November 2019, ab 13 Uhr, in der Cleanzone Conference (Stand 1.2 H22) statt. Der Zutritt ist für alle Interessierten kostenfrei.

Förderpreis des DRRI für eine herausragende Masterthesis

Lisa Keßler

Der mit 2.000 Euro dotierten Förderpreis des DRRI geht 2019 an Lisa Keßler für ihre Masterthesis: “Anforderungen an die Arzneimittelherstellung und Produkthaftung bei Fällen mit internationalem Bezug“. Die Masterarbeit wurde an der Hochschule Schmalkalden eingereicht.

Die auszuzeichnende Masterthesis ist die erste in ihrer Art, welche explizit die interdisziplinären Themenfelder über die Schnittstellen hinaus betrachtet. Dabei wird die Komplexität hinsichtlich einer Notwendigkeit der Reinraumtechnik im pharmazeutischen Fertigungsprozess transparent dargestellt.

Die Preisverleihung für die Masterarbeit findet am 19. November, um 17 Uhr, in der Cleanzone Conference (Stand 1.2 H22) statt und ist für alle interessierten Fachbesucher und Aussteller kostenfrei geöffnet.

Zum Deutschen Reinrauminstitut

Die Masterarbeit basiert auf dem traurigen, aber leider nicht unwahrscheinlichen Sachverhalt, dass ein Mensch an den Folgen der Verabreichung eines verunreinigten Medikaments verstirbt. Der pharmazeutische Unternehmer hat seinen Unternehmenssitz in Deutschland, also im EU-Raum. Er hat Teile der Arzneiherstellung über die EU-Grenzen hinaus in das internationale Ausland (China) verlagert. Dort wurde der Mangel generiert. Die Ursache des Mangels ist bekannt – ein undichter Isolator.

Die Arbeit zeigt neben den technischen Zusammenhängen - von der Reinraumtechnik bis zum abschließenden Prozess -  die Faktoren auf, welche einen Einfluss auf die Arzneimittelqualität haben können. Weiterhin wird in dieser Masterthesis untersucht, welche Haftungssituation des pharmazeutischen Unternehmers im Rahmen der Gefährdungshaftung nach § 84 I Nr. 1 AMG (Verschuldensunabhängige Haftung), sowie nach § 823 I BGB (deliktischen Haftung) vorliegt.

Cleanzone Campus – Stand 1.2 D20

Cleanzone Campus 2017

Forschung und Entwicklung im Fokus.
Hochschulen und Forschungsinstitute sind Innovationstreiber für die Industrie – gerade auch in der hochdynamischen Reinraumtechnik. Auf dem Cleanzone Campus präsentieren Forschungsinstitute und Hochschulen ihre Projekte und Ergebnisse – und geben der Industrie neue Impulse für zukünftige Produkte und Verfahren. Mit dabei sind bisher das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung, das Hermann-Rietschel-Institut der TU Berlin, die Technische Hochschule Rosenheim und METAS (Federal Institute of Metrology).

Top-Themen Cleanzone 2019

Die Fachmesse rückt das Thema Produktionseffizienz im Reinraum in den Fokus.

Cleanzone schreibt Zukunft

Cleanzone Produkt

Wie werden in Zukunft Kontaminationen kontrolliert? Brauche ich für Prozesse in der Produktion oder bei der Reinigung noch Menschen oder übernehmen das Roboter? Digitalisierung und Automatisierung helfen schon heute die Prozesse im Rein- und Sauberraum zu optimieren. Datengenerierung, Datenordnung und Datenaustausch sind die Voraussetzung, damit Systeme auf Basis von künstlicher Intelligenz flexibel auf Veränderungen reagieren können. Dank smarter Simulationen im Vorfeld können manche Fehler bereits bei der Planung eliminiert werden. Erleben Sie auf der Cleanzone, wie Ihre Produktion unter kontrollierten Bedingungen zukünftig aussehen könnte.

Reinraum muss nicht teuer sein

Reinraum

Reinraum ist nicht gleich Reinraum. Je nach Anforderungen an Partikelgröße oder –menge genügt manchmal auch eine saubere Zone. Muss die Anforderung schnell umgesetzt werden, stehen flexible Modelle wie Zelte oder modulare Einheiten, die in kurzer Zeit aufgebaut sind, hoch im Kurs. Unter dem Top-Thema „Reinraum muss nicht teuer sein“ stellen wir gelungene Projekte vor, die ganz individuell die  Bedürfnisse der Auftraggeber umsetzen. Sprechen Sie auf der Cleanzone mit Experte über Ihr Vorhaben und holen sich Lösungsvorschläge.

Automatisierte Kontaminationskontrolle ist zuverlässiger – und kann atmen

Automatisierung und Roboterisierung auf der Cleanzone

Es scheint ein modernes Naturgesetz: Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert. Auch in reinen Produktionsräumen! Wie man das im eigenen Unternehmen umsetzt, erlebt man auf der Branchen-Messe Cleanzone.

Mehr erfahren

Statt Länge mal Breite mal Höhe: Fokus der Reinraumtechnik auf Produktanforderungen

Cleanzone Business

Reinraumtechnologie ist eine angewandte Querschnittswissenschaft auf höchstem Niveau. Dennoch können sich die Kosten in einem günstigen Bereich bewegen – wenn man die richtigen Vorüberlegungen anstellt.

Mehr erfahren

Jetzt an der Cleanzone teilnehmen

Für Aussteller

Sichern Sie sich Ihren Platz auf der Cleanzone 2020.

Jetzt anmelden

Für Besucher

Tipps zur Anreise, Übernachtung oder Öffnungszeiten finden Sie hier.

Mehr Informationen

Für Journalisten

Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner sowie Pressetexte und Fotos zum Download.

Mehr Informationen

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen