Überspringen

Netzwerkanforderungen für Videoanrufe

Wir verwenden WhereBy, das sich für seine Videoanrufe auf WebRTC stützt, ein Framework, das Peer-to-Peer-Verbindungen (p2p) und MESH-Netzwerke verwendet. Mit diesen Verbindungstypen werden Audio- und Videodatenströme direkt zwischen zwei oder mehr Benutzergeräten gesendet. Damit bietet sich die Möglichkeit, Daten für kleinere Gruppen zu senden, erfordert aber eine schnelle Internetverbindung und minimale Latenzzeiten. Je mehr Benutzer sich an dem Anruf beteiligen, desto mehr Netzwerkgeschwindigkeit und Bandbreite ist erforderlich.

Wir verfügen aktuell über keine genauen Spezifikationen, wie hoch die erforderliche Geschwindigkeit der Verbindung zwischen den einzelnen Anrufern ist. Wir können jedoch einige durchschnittliche Netzwerkgeschwindigkeiten empfehlen, die für WebRTC-Produkte wie dem genutzten vorgeschlagen werden.Generell gilt: Je höher Ihre Internetgeschwindigkeit, desto besser die Qualität von Video und Audio, die Sie erhalten.

Meeting Typ Benötigte Bandbreite
Notes
1:1 Meetings Mindestens 2.0 Mbps ausgehend und 2.5 Mbps oder höher eingehend  
Vier oder mehrere Teilnehmer Mindestens 3.2 Mbps ausgehend und 3.2 Mbps oder höher eingehend Aufgrund der Art und Weise, wie Peer-to-Peer-Verbindungen aufgebaut sind, benötigen Sie eine höhere Bandbreite, je mehr Teilnehmer Sie dem Anruf hinzufügen.

Latenz

Bei der Latenz sollten Sie sicherstellen, dass die Latenzzeit in Ihrem Netzwerk weniger als 100 ms beträgt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Bis zu 400 ms sind akzeptabel, aber nicht ideal für qualitativ hochwertige Gespräche. Sie können Ihre Latenz überprüfen, indem Sie einen Ping-Test oder TraceRoute durchführen.

Netzwerk Konfiguration & und Sicherheit

Firewall

Wenn Sie oder Ihr Unternehmen eine Firewall verwenden, kann es je nach Ihren Firewall-Einstellungen zu Verbindungsproblemen kommen. Für einen reibungslosen Ablauf empfehlen wir:

  • Öffnen von Port 443 für ausgehenden Verkehr sowohl für TCP als auch für UDP.
  • Außerdem sollte ausgehender Verkehr vorzugsweise direkt und nicht über einen Proxy gesendet werden.

VPN

Aktuell empfehlen wir keine Verwendung von Whereby mit einem VPN. Da es sich bei diesem Dienst um einen Peer-to-Peer-Dienst handelt, kann das Fehlen einer einheitlichen IP-Adresse zu Problemen bei der Verbindung von Räumen oder in einigen Fällen zu Problemen mit einem bestimmtenbei der Verbindung mit einzelnen Gästen Gast im Raum führen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr VPN bei einem Whereby-Gespräch auszuschalten und erst nach Beendigung der Sitzung wieder einzuschalten.

Häufige Fragen

Wie sollte ich vorgehen, wenn ich Verbindungsprobleme habe?

Zunächst sollten sie versuchen, sich mit einem Kabel mit ihrem Router zu verbinden, um Probleme mit dem W-Lan auszuschließen. Der Wechsel zu einem anderen Router oder das Ausprobieren einer Ethernet-Verbindung kann das Problem möglicherweise lösen, daher ist dies die erste Empfehlung. Wenn Sie das Problem nicht lösen können, sehen Sie sich unbedingt die Hilfe von WhereBy zur Fehlerbehebung an.

Verwendung von Wifi oder Ethernet

Schlechte W-Lan-Verbindungen sind die häufigste Ursache für Qualitäts- und Verbindungsprobleme mit Whereby. In vielen Fällen kann die Verbindung direkt am Modem schnell und stabil genug sein, aber ein überlasteter Router oder übermäßiger Datenverkehr auf dem Router kann Probleme beim Anruf verursachen. In einer Büroumgebung zum Beispiel kann ein Router aufgrund der Anzahl der angeschlossenen Computer überlastet sein. Wenn dies also der Fall ist, empfehlen wir die Verwendung von Ethernet.

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen